Morosche Karottensuppe 


Wie hilft die Morosche Karottensuppe bei Durchfallerkrankungen Deines Hundes?

An der Wirkung der Moroschen Karottensuppe spielen so genannte Oligogalakturonsäuren eine entscheidende Rolle. Diese sind in rohen Karotten nicht enthalten und entstehen erst während des langen Kochprozesses der Rüben.

Den genauen Mechanismus haben Prof. Dr. Josef Peter Guggenbichler und der Wiener Pharmakologe Prof. Johann Jurenitsch erst Anfang diesen Jahrhunderts nach fast 20-jähriger Forschung entschlüsselt.

 

Bei längerem Kochen der Karotten werden Kohlenhydrate gespalten und saure Oligosaccharide gebildet. Diese ähneln den Rezeptoren des Darmepithels, an denen in der Regel die krankmachenden Darmkeime andocken. Die Oligosaccharide verhindern das Anheften dieser Keime, indem sie die Schädlinge an sich binden und mit dem Stuhl aus dem dem Körper transportieren.

Vereinfacht ausgedrückt:  Durch das überlange Kochen der Rüben entsteht ein ganz spezielles Zuckermolekül, das an der Darmwand andockt und dadurch den gefährlichen Einzellern wie Giardien ihre exklusive Andockstelle blockiert. Damit verlieren diese Darmschmarotzer ihren Halt an der Darmwand. Sie gleiten ab.


mit Karotten Pellets:

Pellets vorab mit Wasser in einem großen Topf quellen lassen.

Bitte beachten: 100gr Pellets enstprechen 1 kg Karotten.

Mit ausreichend Wasser aufkochen lassen und mind 60 Min auf niedriger Temperatur vor sich hin köcheln lassen. 

mit frischen Karotten:

Karotten waschen, die Enden abschneiden und je nach Qualität und Zustand schälen, in kleinere Stücke schneiden, mit Wasser in einem großen Topf aufgießen und einmal voll aufkochen lassen, jetzt die Kochzeit aufnehmen: ab jetzt eineinhalb Stunden (mind. 90 Min) auf niedrigerer Stufe vor sich hin köcheln lassen.

für beide:

Während der langen Kochzeit, immer wieder Wasserstand kontrollieren und ggf. etwas Wasser nachgießen, danach die Karotten abtropfen lassen und Gemüsesaft auffangen.

Karotten pürieren. Wichtig! Um so feiner püriert wird – um so besser kommen die Oligosaccharide an die Darmwand. den aufgefangenen Gemüsesaft (Kochwasser) zum Karottenpüree dazu geben. Etwa 1 Gramm Kochsalz dazugeben (1 Teelöffel), ggf. den Tierarzt fragen ob darauf verzichtet werden soll, wenn z.B. eine Nierenerkrankung vorliegt

die Konsistenz der Suppe sollte wie dicke Buttermilch oder Joghurt sein.

Abkühlen lassen bis es mindestens handwarm ist. 

Mit Huhn verfeinern 
Wenn dein Hund diesen Leckerbissen ohne Fleisch nicht akzeptiert,     einfach zusätzlich Hühnerbrust  abkochen  und unter die Suppe mengen.